Thema: Vergewaltigung … Du bist nicht alleine!!!


In diesem Text geht es nicht um mich. Ich habe jemanden meinen Blog als Plattform zur Verfügung gestellt, der euch eine wichtige Message weiter geben möchte… Ihr seit nicht alleine!!!
Heey ihr da draußen,
Ich habe lang überlegt was und wie ich den gleich folgenden Text schreiben soll… Im Endeffekt bin ich zu dem Entschluss gekommen nun einfach drauf los zu schreiben.
Ich bin nun 16 Jahre jung, mein Name ist nicht von Bedeutung, zumindest nicht für diesen Text.
Es geht um ein Thema mit dem wir uns einerseits leider, andererseits aber unbedingt mehr beschäftigen müssen. Es fällt mir sehr schwer darüber zu sprechen und auch das Schreiben dieses Textes fällt mir nicht leicht, aus diesem Grund hoffe ich noch mehr hiermit etwas bewirken zu können.

Es geht um das Thema Vergewaltigung.

Ich selbst wurde ein Jahr lang mehrfach Vergewaltigt und hoffe nun andere davon abhalten zu können, dieselben Fehler zu machen wie ich. Vergewaltigungen passieren meistens in der eigenen Familie oder im Bekanntenkreis. Bei mir war es anders, denn ich kannte die beiden Männer nicht. Sie fassten mich an, Vergewaltigten mich und schlugen mich zusammen bis ich regungslos am Boden lag. Sie schafften es mich dermaßen einzuschüchtern, dass ich ein Jahr lang meinen Mund hielt. Anfangs versuchte ich mich gegen das was sie taten zu wehren, doch sie waren einfach stärker als ich und wurden von Mal zu Mal brutaler. Auf jeden Versuch des Wehrens folgte eine schmerzhafte Konsequenz, die so wehtat, dass ich es nicht schaffte mich ein weiteres Mal zu wehren. 1 Jahr lang sagte ich nichts, ließ alles über mich ergehen und tat alles um meine blauen Flecken und die psychischen Wunden vor meiner Familie und meinen Freunden zu verstecken. Ich zog mich extrem zurück, mit Schule und Sport lenkte ich mich ab und viele Lügen ließen niemanden etwas merken. Wenn ich gar nicht mehr zurecht kam verletzte ich mich selbst. Alles wurde immer schlimmer, ich nahm 7 Kilo ab, weil ich kaum noch aß und immer öfter machte mein Kreislauf mir Probleme.
Nach fast einem Jahr konnte ich nicht mehr. Ich war physisch und psychisch am Ende und als dann ein positiver Schwangerschaftstest in meiner Hand lag war für mich alles vorbei. Ein Kind von einem der Männer die mich seit fast einem Jahr gegen meinen Willen zum Sex zwangen und mich schlugen? Mein Leben war vorbei. Ich nahm alle Zuhause rumliegenden Tabletten auf einmal, und wachte erst im Krankenhaus wieder auf. Meine Eltern hatten mich auf dem Boden meines Zimmers gefunden und im Krankenhaus hatten mir die Ärzte dann den Magen ausgepumpt. Rettung in letzter Sekunde wie meinen Eltern später erklärt wurde, das Kind hatte ich bei dem Zusammenbruch allerdings verloren.
Nach und nach erzählte ich meinen Eltern alles was passiert war und nun war ich bereit zur Polizei zu gehen.
Mittlerweile sitzen beide Täter im Gefängnis, doch durch mein langes Warten konnte nur ein Teil der Taten bewiesen werden, sodass dieses Jahr einer der Täter wieder frei kommt. Ich habe heute noch Schlafstörungen, Kreislaufprobleme, Angstattacken, Angst allein im Dunkeln draußen zu sein und in den Straßen in der Nähe von dem Ort wo es passiert ist auch im hellen, alle Beziehungen die ich seit dem hatte sind gescheitert weil ich Beispielsweise einfach nicht mit dem Jungen schlafen konnte oder bei kleineren Berührungen angefangen habe zu zittern oder zu weinen und oft kommen noch Erinnerungen und Bilder in meinen Kopf, von dem was passiert ist.
Ich habe mir lange Zeit die Schuld an dem gegeben was passiert ist, mittlerweile habe ich mit meinem Psychologen viel aufgearbeitet aber es ist noch ein langer weg.
Ich bitte euch um Verständnis, dass ich einige Sachen ausgelassen habe Grund dafür ist das es mir immer noch so schwer fällt und ich einfach nicht alles hier her schreiben möchte.
Nun an euch:
Das erste was ich euch sagen möchte ist, das ich es ganz wichtig finde nachzufragen. Wenn euch Veränderungen an euren Freunden, Bekannten oder Mitschülern auffallen. Ich bin seit dem umsichtiger geworden Frage meine engen Freunde fast täglich wie es ihnen geht, rufe einfach zwischen durch mal an achte auf Veränderungen und frage lieber einmal mehr als einmal zu wenig nach.
Anzeichen/Hinweise können sein:
blaue Flecken,
zurück ziehen,
Gewichtsverlust oder auch Zunahme,
krankes Aussehen über längere Zeit,
starke Verhaltensänderungen,
Überempfindlichkeit und
sinken der schulischen Leistung.
Als zweites möchte ich euch sagen:
Ich hoffe das alle Mädchen die ähnliches erlebt haben und diesen Text lesen nicht den gleichen Fehler machen und stattdessen sofort mit jemandem reden. Ich weiß wie schwer es ist aber es ist auch der einzige Weg!
Ihr seid auf keinen Fall alleine, das verspreche ich euch! Auch kleinere Übergriffe wie zum Beispiel ungewollte Berührungen gehören in die Kategorie Sexuelle Belästigung, und sind ebenfalls Strafbar!
Auch in diesen Fällen solltet ihr euch unbedingt an die Polizei wenden, da sich die Übergriffe jederzeit verschlimmern können. Niemand wird euch sagen das ist doch nichts Schlimmes. Das heißt es muss nicht immer zum ungewollten Sex kommen, auch Berührungen und selbst anstößige Bemerkungen die sich wiederholen können angezeigt werden und können auch zu Psychischen Belastungen werden. Ich werde am Ende dieses Textes meinen Youtube Channel für Nachrichten verlinken und zusätzlich nachträglich eine E-Mail Adresse einrichten wenn Fragen bestehen. Vielleicht werden auch Themenorientierte Videos auf meinem Youtube Channel erscheinen.
Und als drittes:
Ich möchte nun nicht all diese schlimmen Gedanken im Raum stehen lassen. Ihr müsst natürlich nicht mit ständiger Angst vor sexuellen Übergriffen durch die Welt laufen. Ich möchte lediglich denen helfen die Betroffen sind und ihnen Mut zu sprechen, und gleichzeitig Anregen mehr auf seine Mitmenschen zu achten. Zum Schluss habe ich deswegen noch ein paar Tipps:
Vermeiden kann man sexuelle Belästigung nicht wirklich allerdings habe ich ein paar Sachen die vielleicht das Risiko einschränken:
– nie alleine im Dunkeln irgendwo hingehen, schon gar nicht durch Parks oder durch Siedlungen die ohne hin schon einen schlechten Ruf haben. Sollte es sich nicht vermeiden lassen habe ich einen Tipp und zwar einfach eine Freundin anrufen und mit ihr telefonieren bis man zuhause ist. Viele haben wahrscheinlich Alditalk und können es dann sogar umsonst machen, das hilft zwar nicht vor Übergriffen, sorgt aber dafür da bei einem Übergriff sofort jemand über deine Notsituation bescheid weiß.
-In Discos, und Kneipen immer auf seine Getränke aufpassen
– nicht zu fremden ins Auto gehen
also genau das was Eltern einem immer wieder sagen auch beachten!
Und das wichtigste sobald ein Übergriff stattgefunden hat reden!
-Und das mit dem eine Freundin anrufen auch ruhig Tagsüber wenn man das Gefühl hat ein Mann ist schon verdächtig lange hinter einem oder vergleichbares, gute Freundinnen haben bestimmt Verständnis dafür.
Und ein weiterer wichtiger Punkt ist das Internet!
Seiten wie Facebook immer nur für eure Freunde zugänglich machen! Man glaubt gar nicht was man darüber alles raus bekommen kann.
Meine E-Mail Adresse:  lalala1995@gmx.de
Ich hoffe sehr mit diesem Beitrag etwas zu verändern, würde mich freuen wenn ihr ihn weiterschickt, davon erzählt und vielleicht noch ein kleines bisschen mehr auf eure Mitmenschen achtet und andere dazu auffordert dies auch zu tun.
Viele ganz liebe Grüße.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: